Mark

Industrial Arts Center


Ort: Cincinatti, Ohio
Nutzung: Kultur, Industrie, Wohnen
Bauherr: Bundesstaat Ohio
LPH:  Studie
Jahr: 2013


Auf dem Planungsgebiet befindet sich ein industrieller Zweckbau, dessen zweites Geschoss, aufgrund einer starken Beschädigung, entfernt wurde. Der Umgang mit der Ruine ist wesentlicher Bestandteil der Aufgabe. Dem Prinzip der solitären Setzungen als Endpunkte der quartiersbestimmenden Achsen folgend, beschränkt sich der Eingriff auf den Grundriss des vorgefundenen Gebäudes. Die unterschiedlichen Formen von Arbeiten und Wohnen im Gebäude werden durch eingestellte Kerne gegliedert. Vertikal ordnet sich das Gebäude in ein öffentliches Erdgeschoss mit handwerklicher Produktion, Ausstellung und Verkauf, ein zweigeteiltes Zwischengeschoss mit privaten Atelierwohnungen und digitaler Produktion und ein privates Wohngeschoss, dass sich zu dem innenliegenden Hof orientiert. Die gewählten Materialien sind charakteristisch für Ort und Nutzung des Gebäudes. Das Gebäude spricht mit roher Materialität und feinen Details, um den größtmöglichen Kontrast zu erzeugen.
Mark